LOGIN:to.get.net|
  • Agenda 2017
  • Tagungsort & Hotels
  • Download
  • Teilnehmer
  • Veranstalter
  • Rückblick
  • Presse
Sie befinden sich hier: Deutscher Verpackungskongress // Agenda 2017 

Nachdenken. Umdenken. Vordenken.

 

Tagungsort

Steigenberger Hotel Berlin | Los-Angeles-Platz 1 | 10789 Berlin

Donnerstag, 23. März 2017

09.15

Akkreditierung und Begrüßungskaffee

10.00

Eröffnung und Begrüßung
Normen Odenthal
| Journalist, Fernsehmoderator, Leiter des ZDF-Studios Singapur

Neue Wege für Unternehmen

10.15

Unternehmensstandort M-V entdeckt
Klaus Madsen | Managing Director | Schur Pack Germany GmbH

10.45

Transformation durch Innovation & Services
Martin Gercke
| Vice President Technical Customer Service | Stora Enso

Vortragsinhalte:
Umwandlung von Stora Enso von einem Papier-& Kartonproduzenten zu einer ‘renewable materials company‘, mit Beispielen aus den verschiedenen Divisionen wie dieser Prozess aktiv gestaltet wird

11.15

Pause

Neue Wege im Vertrieb

11.45

Vertriebstraining – alter Wein in neuen Schläuchen?
Dr. Edgar Müller-Gensert
| Sales Performance Practice Leader | FranklinCovey Leadership Institut GmbH

Vortragsinhalte:
Vertrieb/Verkauf - was ist das und was ist es nicht?
Der Weg der Opportunity durch die Pipeline – Flüsterasphalt oder Schlaglochpiste
Vertriebstraining - viel investiert - wenig zurückbekommen

12.15

We pack you – darf es etwas persönlicher sein?
Hans-Christian Eßer | Verkaufsleitung | Antalis Verpackungen GmbH
Roberto di Marco | Leitung Vertriebsinnendienst | Antalis Verpackungen GmbH

Vortragsinhalte:
Polarisierende Positionierung für Partner, Lieferanten und Kunden
Vom Produktfokus zum Kundenversteher Prinzip
Individuelle Kundenkommunikation – gemeinsam im Team
We pack you Mission in der täglichen Praxis

12.45

Pause

Neue Wege in der Verpackungsentwicklung

14.00

Das uninnovativste Produkt der Welt: Reis
Dipl. Wi.-Ing. Sohrab Mohammad | Geschäftsführer und Inhaber | Reishunger GmbH

Vortragsinhalte:
Reis dient schon seit tausenden Jahren für den Menschen als Grundnahrungsmittel ­– Warum wir es dennoch in 2010 neu erfinden mussten

14.30

Tierisch auffallen – Differenzierung durch Gestaltung
Klaas Koolman | Geschäftsführer | BO Berlin Organics GmbH

Vortragsinhalte:
Herausforderungen und Chancen für junge Marken bei der Verpackungsgestaltung am Beispiel von Berlin Organics
Lösung und Herangehensweise bei der Verpackungsgestaltung am Beispiel von Berlin Organics

15.00

Der Standbodenbeutel
Henno Hensen | Geschäftsführer und Inhaber | Hensen Consult

Vortragsinhalte:
Warum hat er Zuwachsraten von 5 bis 10%/Jahr
Pros & Cons + Chancen und Risiken
Neuigkeiten + Entwicklungen
Geschichte des Doypack - Entwicklung in den letzten 25 Jahren; Beispiele + Fehlentwicklungen; Markttreiber gestern und heute; Vorteile Nachteile Risiken; aktuelle Beispiele in verschieden Ländern; Chancen und neue Entwicklungen; eine Prognose für die Zukunft

15.30

Pause

16.00

Handeln Sie zukunftsintelligent – Raus aus der Kurzfristfalle
Dr. Pero Mićić | Vorstand | FutureManagementGroup AG

Vortragsinhalte:
Die Kurzfrist -Orientierung des "Homo Präsens" ist die schlimmste Unfähigkeit des Menschen.
Organisationen sind signifikant erfolgreicher, wenn im Jetzt die Zukunft im Blick ist.

17.00

Abschluss

Nach oben

Abendveranstaltung am 23. März 2017 - 19.30 Uhr

Get-together, Essen und Entertainment im Aquarium Berliner Zoo

Nach oben

Freitag, 24. März 2017

9.30

Workshop A

Kunden zum Erfolg verhelfen – Win-Win Situationen erzeugen
Dr. Edgar Müller-Gensert | Sales Performance Practice Leader | FranklinCovey Leadership Institut GmbH

  • Die Pipeline füllen – mit wem und wie?
  • Präzision statt Gießkanne
  • Die Diagnose kommt vor dem Rezept – was muss ich wissen?
  • Was ist für den Kunden drin – nicht für mich
  • Der Abschluss - Kernüberzeugungen bedienen - Wovon muss der Kunde überzeugt sein? Nicht mehr und nicht weniger!

 

Workshop B

Pricing auf den Kopf gestellt?
Dr. Daniel Bornemann | Partner | Simon-Kucher & Partner

  • Was sind die aktuellen Trends im Pricing in der Verpackungsindustrie?
  • Welche Wege ergeben sich aus der Commodity Falle?
  • Wie kann Mehrwert erfolgreich verkauft werden?
  • Wie kann erfolgreich mit Tendern umgegangen werden?
  • Wie können Services erfolgreich zur Ertragssteigerung eingesetzt werden?


Workshop C

Compliance im Mittelstand – eine praktische Orientierungshilfe
Dr. Schmidt & Dr. Reimers | Partner | Reimers Schmidt Rechtsanwälte

  • Gründe für die Implementierung von Compliance-Programmen
  • Eckpunkte effektiver Compliance-Programme (Schwerpunkt Kartellrecht)
  • Implementierung effizienter Compliance-Programme

11.00

Pause

11.30

2. Runde Workshops

13.00

Ende

 

Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor.

Nach oben

Der Deutsche Verpackungskongress steht für …

  • kennenlernen von Neuheiten
  • allgemeine Marktorientierung
  • Beschaffung von Informationen zu Marktverhalten, Vorgehen, Techniken, Problemlösungen
  • Fachgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Herstellung neuer Kontakte
  • berufliche Fortbildung
  • Vorbereitung von Budgetentscheidungen

Nach oben