LOGIN:to.get.net|
  • Agenda 2018
  • Tagungsort & Hotels
  • Anmeldung
  • Teilnehmer
  • Veranstalter
  • Rückblick
  • Presse
Sie befinden sich hier: Deutscher Verpackungskongress // Agenda 2018 

Verpackung als Lösung mit Zukunft?|Verpackung als Lösung für die Zukunft!

Tagungsort

Steigenberger Hotel Berlin | Los-Angeles-Platz 1 | 10789 Berlin

Donnerstag, 22. März 2018

09:15

Akkreditierung und Begrüßungskaffee

10:00

Eröffnung und Begrüßung
Normen Odenthal
| Journalist, Fernsehmoderator, Leiter des ZDF-Studios Singapur

10:10

Keynote-Speaker
Aktuelle konjunkturelle Lage: Was kommt auf die Unternehmen zu?
Prof. Dr. Michael Hüther | Direktor | Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Themenblock: „Verpackung: Lebensnotwendig oder entbehrlich?“

11:00

Impulsvorträge von:

Milena Glimbovski | Geschäftsführerin | Original Unverpackt GmbH

Vortragsinhalte:

Was ist Zero Waste? Wer ist Original Unverpackt und wie funktioniert es? Was sind aus unserer Sicht sinnvolle Verpackungen und was nicht? Was bietet die Zukunft?

Dr. Rolf Buschmann | Technischer Umweltschutz (Abfall, Ressourcen und Immissionsschutz) | Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) Berlin

Vortragsinhalte:

Wann sind welche Verpackungsgrößen angemessen? Was zeichnet eine ökologisch sinnvolle Verpackung aus? Welche neuen Konzepte für Einwegverpackungen gibt es? Wo liegen die ökologischen Aspekte der Lizententgelte und welche Aufgabe hat die Zentrale Stelle?

Albert Klinkhammer | Group Marketing Director | Mondi Group

Stephan Karl | Managing Director | Tetra Pak

Gemeinsame Diskussionsrunde

12:20

Mittagspause

Themenblock: „Verpackung als Bestandteil nachhaltiger Strategie“

13:30

Verpackungsmüll in den Ozeanen und Produktverantwortung
Dr. Bernhard Bauske | Senior Advisor Marine Litter Reduction | WWF Deutschland

Vortragsinhalte:

Welchen Anteil hat die Verpackung am globalen Plastikmüll in den Ozeanen? Welche Rolle spielen unzureichendes Abfallmanagement und deren Finanzierung? Wo liegt die Produktverantwortung der Unternehmen? Wie lassen sich Verpackungen recyclinggerecht gestalten?

Bedeutung von nachhaltigen Verpackungen in der Konsumgüterindustrie
Jürgen Dornheim | Section Head Package Capability | Procter & Gamble Service GmbH

Vortragsinhalte:

Welche Erwartungshaltung haben Kunden und Handel im Bereich nachhaltiger Verpackungen? Welche Bedeutung hat Nachhaltigkeit im regionalen Kontext und welche auf globaler Ebene? Was zeigt der Ausblick in die Zukunft für Hersteller und Verpackungswirtschaft?


Deutscher Verpackungspreis 2017: Klimaneutraler Standbodenbeutel

Markus Korte | Geschäftsführender Gesellschafter | Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG

Vortragsinhalte:

Wie sieht es aus, wenn ein Fleischwarenproduzent über Nachhaltigkeit nachdenkt und sie wirklich will? Wie gestaltet sich die Analyse der bestehenden Verpackungskonzepte? Was bleibt bei der Betrachtung der Lebenszyklusphasen des Ausgangskonzepts von den Rohstoffen über die Herstellung bis hin zur Entsorgung? Wie gestaltet man Umsetzung und Einführung? Was bleibt an Visionen für die Zukunft?

Ökologische Verpackung vom Getreidefeld
Dr. Thomas Maier-Eschenlohr | Gründer und Geschäftsführer | Landpack GmbH

Vortragsinhalte:

Wie ist die Situation bei Verpackungen für den Onlineversand? Wo liegen Vor- und Nachteile des Polster- bzw. Isoliermaterials aus Stroh? Welche Kundenwünsche gibt es im B2B-Bereich? Und welche Erfahrungen zeigen sich B2C?

14:50

Pause

Themenblock: „Digital Business Transformation“

15:30

Vortrag
Tina Beuchler | Digital & Media Director | Nestlé Deutschland AG

"Das war schon immer so" - Unser Ansporn Babybrei neu zu erfinden
Tobias Gunzenhauser | Mitgründer und Geschäftsführer | yamo AG

Vortragsinhalte:

Was hat sich technologisch bei der Produktion von Babynahrung in den letzten hundert Jahren geändert? Hat sich überhaupt etwas verändert? Welche Veränderungen sind dringend von Nöten und welche Rolle kann die Verpackung dabei spielen?

Verpackungstrends weltweit
Thomas Reiner | dvi Vorstandsvorsitzender und CEO Berndt+Partner

17:00

Zusammenfassung und Ende der Vorträge

19:30

Abendveranstaltung
Der Kongressabend in der außergewöhnlichen BAR JEDER VERNUNFT

Beherbergt ist die Bar jeder Vernunft in einem original Jugendstil-Spiegelzelt, das um die Jahrhundertwende in den Niederlanden als "Danse Palais" für die Seebadeorte angefertigt wurde. Wo sonst Abend für Abend bedeutende Theaterschauspieler, Kabarettisten und Literaten unterhalten und begeistern, laden wir zum Ausklang des ersten Kongresstages zu einem außergewöhnlichen Netzwerkevent. Wir freuen uns, Sie als Kongressteilnehmer mit Ihrer Begleitung begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Freitag, 23. März 2018

Im Rahmen des Verpackungskongresses bietet das dvi einen weiteren Einblick in die Praxis. Die Kongressteilnehmer haben die Möglichkeit, an nachfolgenden Workshops (diese werden jeweils zweimal à 90 Minuten durchgeführt) oder an der Besichtigung der ALBA-Sortieranlage teilzunehmen. 

09:00 - 13:00

Workshop A

Produzentenverantwortung im Turbo – das Verpackungsgesetz als langersehnter Impuls
Dr. Ina Becker | Produktmanagement/Sachverständige | Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH

  • VerpackV: Wie ist der Status Quo?
  • Zentrale Stelle, Registrierung, Definitionen, ökol. Lenkungswirkung etc.: Wo gibt es relevante Änderungen?
  • Schritte zur Registrierung und Datenmeldungen: Was muss an wen bis wann gemeldet werden?
  • Neue Definitionen für Umverpackung, „typischerweise“, etc.: Was ändert sich dadurch?
  • Design for Recycling (D4R) und Einsatz von Rezyklaten: Welche Ansätze gibt es?
  • Beispiele für Best Practice

Workshop B

Ökologische und ökonomische Bewertung nachhaltiger Verpackungen
Dr. Siegfried Kreibe | Geschäftsführung | bifa Umweltinstitut GmbH

  • Trends bei nachhaltigen Verpackungen
  • Vor- und Nachteile, Herausforderungen und Chancen bei
    • Nachwachsende Rohstoffe
    • Materialreduzierung
    • Recyclingfähigkeit
    • Recyclingkreisläufe
    • Substitution

Workshop C

Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung
Dr. Daniel Groos | Principal | ETVENTURE GMBH

  • Wann und wofür eignen sich agile Methoden?
  • Wie sieht das Zusammenspiel von agile Methoden aus?
  • Welche Vorteile bringen Modelle wie Scrum, Design Thinking, Lean Startup, etc.?
  • Hands on: Mini Design Challenge


Besichtigung der ALBA-Sortieranlage

Alternativ und parallel zu den Workshops können begrenzt Kongressteilnehmer an der Exkursion teilnehmen: Besichtigung der ALBA-Sortieranlage in Berlin-Mahlsdorf. Dies ist eine Anlage zur Sortierung von Verpackungen aus der Sammlung der Gelben Säcke bzw. der Wertstofftonnen an verschiedenen Standorten Deutschlands. Die Anlage gilt als einer der modernsten und fortschrittlichsten in Europa.

Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit einem VIP-Bus.

Nach oben

Der Deutsche Verpackungskongress steht für …

  • kennenlernen von Neuheiten
  • allgemeine Marktorientierung
  • Beschaffung von Informationen zu Marktverhalten, Vorgehen, Techniken, Problemlösungen
  • Fachgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Herstellung neuer Kontakte
  • berufliche Fortbildung
  • Vorbereitung von Budgetentscheidungen

Jetzt anmelden!

Nach oben